ATEX / IECX
 
Seit vielen Jahren verfügen wir über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Produktion von eigensicheren Produkten und ATEX zugelassenen Geräten.
Wir berücksichtigen den Explosionsschutz von der Entwicklung des Konzeptes bis zur Erstellung der Fertigungsunterlagen.
Dadurch wird eine optimale Lösung im Hinblick auf die Entwicklungszeit und die Produktkosten erreicht.
 
Unsere Leistungen im Überblick

Beratung
Ausarbeitung von Ex-Konzepten zur Hardwareentwicklung
Entwicklung von eigensicheren Baugruppen und Produkte nach ATEX 94/9/EG
Prüfung von Luft - und Kriechstrecken im Layout
Erstellung der Unterlagen zur Zulassung bei diversen Instituten (PTB, TÜV, KEMA, etc.)
Betreuung des Zulassungsprozesses bis zum Erhalt des Zertifikats
 
Wahlweise unterstützen wir Sie bei der Produktzulassung auf Ihren Namen oder wir führen die Zulassung direkt in unserem Namen durch.
 
 
Die Fakten zu ATEX
ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Leitlinien der Europäischen Union.
 
Geräte und Schutzsysteme für explosionsgefährdete Bereiche - ATEX
 
Ein explosionsgefährdeter Bereich besteht aus einem Gemisch aus Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben, die sich unter bestimmten Betriebsbedingungen entzünden können. Die Geräte und Schutzausrüstungen zur Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen decken ein relativ breites Spektrum an Produkten ab, darunter Geräte, die auf stationären Offshore-Plattformen, in petrochemischen Fabriken, Bergwerken, Mühlen und in anderen Umgebungen, in denen explosionsgefährdete Bereiche vorkommen können, eingesetzt werden.
 
Die Richtlinie 94/9/EG über Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) legt die einzuhaltenden technischen Anforderungen sowie die entsprechenden Konformitätsbewertungsverfahren vor dem Inverkehrbringen in Europa fest. Diese Anforderungen werden in "Harmonisierten Normen" der europäischen Normungsgremien CEN(für nichtelektrische Geräte) und CENELEC(für elektrische Geräte) zusammengefasst. Die Richtlinie wurde nach dem französischen Begriff "ATmosphere EXplosible" benannt und ist seit dem 1. Juli 2003 in Kraft.
(Quelle: http://ec.europa.eu)
 
Wichtiger Hinweis: Ab 20. April 2016 wird die Richtlinie 94/9/EG durch die Richtlinie 2014/34/EU abgelöst.
 
 
Schaffen Sie sich zusätzliche Ressourcen für Ihr Kerngeschäft durch Outsourcing Ihrer Entwicklungsprojekte an uns.
 

Impressum